Tags

Die Wahlprogramme der Parteien für den internationalen Politikbereich sind in der Regel Desiderate aus vorangegangenen Programmbeschlüssen. Die aussenpolitischen Teile der Wahlprogramme der sechs Bundestagsparteien enthalten deshalb auch recht wenig neues. Sie beschreiben den Standpunkt der Aussenpolitik konstant, mit Ausnahme der Grünen jedoch weitgehend verkürzt. Themen wie internationale Migration, Energieaussenpolitik oder die Regionalpolitik finden sich hier nicht wieder.
Die Parteiprogramme enthalten deshalb auch nur wenig, welches die Aussenpolitik der Bundesrepublik weiter entwickeln würde. Teilweise, wie bei den Grünen, gehen sie sogar hinter die realpolitischen Ansätze der Ära Joseph Fischer zurück. Vor allem die FDP ist erstmals bereit, eine klare Interessenformulierung zu machen – nach der die Partner bereits seit langem verlangen.